Zwischen Eisblumen und Immergrün – Vorbestellbar, Auflage 2

3,9916,90

„Es ist unmöglich, den roten Faden zu durchtrennen, welchen das Schicksal durch unser Leben spannt. Aber wann immer es uns gelingt, ihn zwischen den Fingern zu halten, liegt es an uns, zu entscheiden, was wir aus ihm weben.“

Auf ihrer Flucht vor den Geistern des Winters verstecken sich Dalýa und Nevida, der Hüter der Finsternis, in den Wäldern von Arkley. Dort, im Verborgenen, ziehen sie Danica, die Tochter der jordanesischen Königin, auf. Unbeschwert wächst das kleine Mädchen fernab ihrer Heimat und Bestimmung heran. Doch immer dann, wenn der Winter naht und Danica die Hütte ihrer Zieheltern nicht mehr verlassen darf, nagen Schwermut und Sehnsucht an ihrem Herzen – bis sie auf Fearan trifft. Jeden Winter kehrt der sonderbare Junge zu ihr zurück, um mit ihr durch die schneebedeckten Wälder zu streifen, und jedes Mal verschwindet er spurlos am ersten Tag des Frühlings. Als Danica das Kindesalter überschreitet, bittet Fearan sie ein letztes Mal, ihn in sein Reich zu begleiten. Die junge Frau lehnt ab und Fearans Maske fällt. Er stiehlt Nevidas Amulett, das Siegel, hinter welchem die Finsternis gefangen ist. Will Danica verhindern, dass Fearan das Siegel bricht und die Menschenwelt in Dunkelheit versinkt, muss sie ihm in sein geheimnisumwobenes Reich folgen. Gemeinsam mit einem kauzigen Waldfaye namens Wörn und dem vermeintlichen Herumtreiber Vynz begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise …

Auswahl zurücksetzen